Gössl Modeschau – Augarten am „Gwand“

Datum: 14.03.2017

Share via

Augarten am Gwand – Nadelmalerei präsentiert im Schloss Augarten

Vergangenen Donnerstag war es soweit: Die prächtigen Räume der Porzellanmanufaktur im Schloss Augarten verwandelten sich für einen Abend in einen Catwalk, der erstmals das Ergebnis einer außergewöhnlichen Kooperation präsentierte. Die Idee dazu kam der Gössl-Designerin Maria Oberfrank, als die leidenschaftliche Sammlerin auf einen ganz besonderen Schatz in ihrem Schrank stieß. Eine kleine Untertasse aus dem Hause Augarten, geschmückt von der ALT WIENER ROSE, gab den Anstoß für die neue Trachten-Kollektion AUGARTEN.

Ebenso schnell ließen sich die beiden Geschäftsführer der österreichischen Traditionsunternehmen vom Konzept begeistern. Die geschichtsträchtigsten und beliebtesten Dekore, die üblicherweise nur auf Porzellan zu bewundern sind, schmücken in der diesjährigen Frühjahrs- und Sommerkollektion die Dirndlkleider, Blusen, Jacken und Tücher des Salzburger Trachtenüberfliegers, der heuer seinen siebzigsten Geburtstag begeht.

Schaulauf im Schloss

Über 250 Gäste pilgerten ins Schloss Augarten, um der Premiere beizuwohnen und zu den ersten zu gehören, die die aktuelle Frühjahrskollektion bewundern dürfen. Die Schauspielerin und Moderatorin Konstanze Breitebner führte charmant durch den Abend und nutzte die Gelegenheit, ein wenig im Jahrbuch zu blättern und den Anwesenden die bewegte Geschichte der beiden Manufakturen näher zu bringen.

Die vorgestellten Modelle werden ab April in den Gösslshops stehen. Als Schmuck für den Tisch gibt es die schönen Dekore schon jetzt.