Augarten Porzellanmuseum im Frühjahr

Datum: 22.02.2016

Share via
"Mäuseteller", Gudrun Gaube ©Arcanum

„Mäuseteller“, Gudrun Gaube
©Arcanum

Ein neues Jahr hat begonnen und wir im Museum sind bereits mitten in unseren Vorbereitungen für die neue Ausstellung: Wir lassen die Tiere im Augarten „tanzen …..,  los“! Bevor es soweit ist, kann im Porzellanmuseum noch bis Ostern die Ausstellung WIENER WANDLUNGEN besichtigt werden.

Zwei außergewöhnliche Künstlerinnen, die beide einen modernen und historischen Umgang mit dem Weißen Gold zeigen. Gudrun GAUBE orientiert sich an den extravaganten Formen aus der frühen Schaffensperiode der Porzellanmanufaktur und bemalt diese mit ihren persönlichen Impressionen aus Wien. Mäuse, Eidechsen und Raben tanzen über das Porzellan ! Die Österreichischen Bundesgärten decken mit wunderbar exotischen  Früchten Gudrun Gaubes Tisch.

Auf eine ganz andere Art und Weise arbeitet Bärbel THOELKE mit der Augarten Zaubermasse Porzellan, aus Feldspat, Quarz und Kaolin,  es entstanden unglaublich, filigrane und auch zeitlose elegante Gefäße.

Neben der Sonderausstellung WIENER WANDLUNGEN erzählt das Porzellanmuseum im Augarten spannende historische Geschichten in seiner permanenten Präsentation. Unsere Wiener Kaufrufe bieten am ältesten Marktplatz Wien, Hoher Markt,  ihre Waren an:  Es tummeln sich eine „Dosenverkäuferin“, eine  „Pastetenköchin“, eine „Putzmacherin“ und ein  „Fischhändler“.

Welche Geschichten können noch im Porzellanmuseum gelesen und erzählt werden? Das und noch viel mehr erfahren unsere BesucherInnen an jedem Samstag währende den Museumsführungen um 14:00 und 15:00 Uhr.

Wer gerne auch mehr über unsere Sonderausstellungen erfahren möchte, kann sich die kostenlose App CLOUDGUIDE auf sein Smartphone laden. Mit dieser App sind Sie immer auf dem Laufenden wenn es um das Porzellanmuseum geht. Sie erhalten aber auch spannende Informationen Rund um das Museum und die Manufaktur, Künstler und Designer selbst.