Osterglocken und Co.

Datum: 17.03.2016

Share via

Die Frühlingssonne wärmt zunehmend unser Gemüt und auch die Natur beginnt unter den Sonnenstrahlen zu blühen. Die Zeit des Erwachens und Erneuerns feiern wir mit dem Osterfest.

Am Gründonnerstag verstummen die Kirchenglocken, denn ihr Läuten hat etwas Festliches, das in den Tag der Karwoche als nicht passend empfunden wird. So kam es zur Legende, dass die Glocken nach Rom fliegen. Stattdessen laufen bei uns heute wie damals Kinder mit Ratschen durch die Straßen und rufen: „Die Glocken sind stumm, sie hängen in Ruh, drum wir alle singen und klappern dazu.“ Am Ostersonntag kommen die Glocken zurück und läuten uns ein schönes und fröhliches Osterfest ein. Wussten Sie, dass der Gründonnerstag seinen Namen nicht der Farbe grün verdankt, sondern dem althochdeutschen Wort „greinen“ entstammt, was so viel wie weinen oder klagen bedeutet. Sie dürfen Ihren Spinat aber dennoch gerne an diesem Tag weiterhin verzehren, immerhin ist er eine gesunde Mahlzeit!

Glocken, Hasen und Eier … Dekorationen für Ihren Ostertisch oder kleine Geschenke finden Sie bei uns bestimmt. Eine Besonderheit sind unsere bemalten Ostereier mit Motiven aus dem Repertoire der Manufaktur.