Vieleckiger Zuwachs KATZENDOSE

Datum: 02.11.2015

Share via

KATZENDOSE von Augarten und Mostlikley

Die neue KATZENDOSE von MOSTLIKLEY und Augarten

Tüchtige Leser unserer Blogs werden die Beiden vielleicht schon einmal gesehen haben. Die zwei MOSTLIKLEY Designer Maik Perfahl und Wolfgang List sind wieder da und haben zusammen mit Augarten an einem neuen Projekt gearbeitet.

Wie auch schon bei Pinguin und Eule dienten die kubischen Lampenschirme aus Papier als kreative Ausgangspunkte. Zum Vogelgetier gesellt sich neuerdings ein, in unserem Fall harmloser Räuber, die KATZENDOSE, zu den MOSTLIKLEY- ANIMALS. Die Wiener Agentur mostlikely verbinden mit Leichtigkeit die Disziplinen Design, Architektur und Grafik und hat sich ein weiteres Mal auf den Werkstoff Porzellan eingelassen.

Das Resultat kann sich sehen lassen! Die KATZENDOSE ist mit derselben kantig-flächigen Gestaltung aufgebaut wie ihr Vorbild aus Papier. Die schwarzen Linien dienen als Markenzeichen und unterstreichen den „Low- Poly“ Charakter der Dose. Wie aber auch schon bei Pinguin und Eule hat die Manufaktur Augarten auch wieder ein eigens Design ins Rennen geschickt. Die Porzellanmalerin Angela Busch verlieh dem Katzenkopf eine romantische Rose mit fragmentierter Goldbemalung.

Egal ob in weiß, mit Rose oder schwarzer Gratzeichnung, durch unser hochgebranntes Porzellan behält die KATZENDOSE ihren polygonalen Charakter und verbindet Hightech Design und alte Wiener Tradition.

Maik Perfahl und Wolfgang List

Maik Perfahl und Wolfgang List