Gundi Dietz ist Porzellandesignerin mit Leib und Seele

Show filters

Jahrzehntelange fruchtbare Zusammenarbeit der Designerin mit Augarten

Von Anbeginn ihrer künstlerischen Laufbahn ist Gundi Dietz dem Werkstoff Porzellan treu. So ist Frau Dietz der Porzellanmanufaktur Augarten bereits seit Jahrzehnten verbunden und bringt ihre Handschrift unverkennbar auf feinem Wiener Porzellan zur Geltung. Inspiriert von den Kreationen von Gundi Dietz schuf Gottfried Palatin die Formen für den “Genussbecher”, die eine Dietz’sche Überraschung bergen. Ebenso für die Sugarine, eine Zuckerdose, die in den verschiedenen Produktionsstadien ihre Einzigartigkeit verliehen bekommen.

An manchen Tagen ähnelt das Künstleratelier in der Porzellanmanufaktur Augarten einer Menagerie: Gundi Dietz hat ihre künstlerische Arbeit nicht nur menschliche Fantasiewesen gewidmet, auch Tiere liegen ihr besonders am Herzen – das zeigt sich an den Bullis, Fröschen und Schweinchen, die sie aus Porzellan schuf. Auch hier wird die Porzellanfigur in den einzelnen Produktionsstadien behandelt, um ihr durch Werkzeug und Farbe eine absolute Eigenart zu verleihen.