BERG_WASSER Becher aus Augarten Porzellan von Hanna Burkart

Show filters

Der Entwurf BERG_WASSER von Hanna Burkart wurde von der Porzellanmanufaktur Augarten hergestellt

Hanna Burkart, 1989 Wien geboren,

absolvierte an der Universitat fur angewandte Kunst die Studien Industriedesign und Ortsbezogene Kunst.

In ihren Arbeiten setzt sie sich mit konstruktiven Formen des Tuns und Nichts-Tuns auseinander, mit den Wechselwirkungen
von Räumen und Verhalten, sowie den räumlichen und sozialen Aspekten alltaglicher Kulturtechniken, wie dem Gehen,
dem Schlafen und dem Wohnen. In ihren Performances werden gewohnte und vermeintlich sichere Lebensbedingungen
verlassen, um eigenes und fremdes Verhalten zu verandern. Einhergehend werden Objekte geschaffen, die Anwendungen in Ihren Performances finden, sowie Texte und Bilder, die diese ergänzend beschreiben.

2014 schuf Hanna Burkart den Becher Berg_Wasser, welcher im Zuge eines Wettbewerbes der Österreich Werbung entstand. Anschließend wurde der Becher in das Sortiment von Augarten aufgenommen.

2015 kam es zu einer weiteren Zusammenarbeit mit der Künstlerin, bei der Hanna Burkart eine Ergänzung zum großen Becher schuf, den Fels 590m.

Die Arbeit BERG_WASSER, welche den Berg 1040m und den Berg 590m beinhaltet,

thematisiert die imposante Gebirgslandschaft, sowie die ausgezeichnete Wasserqualität Österreichs.

Die Übersetzung in Porzellan und die Funktion als Trinkbecher sollen einen täglich an diese Besonderheiten Österreichs erinnern.

Mit Hammer und Meisel geschlagen erhielten die Becher ihre Form. Wie der Werkstoff Porzellan in seiner Zusammensetzung aus Gestein und Mineralien besteht, so schaffen die Porzellanberge eine Verbindung zu dessen Ausgangsmaterialien.

Berg 1040m und Berg 590m sollen an Steine erinnern, die besonders und immer wieder anders in der Hand seines Finder liegen.