011210-1596-in-den-pilaren

In den Pilaren

最後の一つ
€4,771.67
税を含める zzgl. Versandkosten

説明

Geschichtlich reichen die Wurzeln der spanischen Hofreitschule in Wien bis in das 16. Jahrhundert. Die Pläne für die Stallburg, ein Juwel der Renaissancebaukunst in Wien lagen bereits 1559 vor. Immer wieder wurden sie umgestaltet, denn eigentlich war sie als Residenz für Kaiser Maximilian gedacht. Er zog es aber vor in der alten Hofburg zu wohnen. So bekamen die edlen weißen Pferde ihre eigene Burg. Das Hofgestüt Lipizza bei Triest wurde von Erzherzog Karl II. 1580 gegründet, dorthin ließ er spanische Pferde und arabische Berberpferde bringen, die als besonders gelehrig galten, um sie für seine Zwecke zu züchten. Als 1683 die Türken Wien belagerten zerstörten sie einen Großteil der bereits neuen „Reitschule auf dem Tumblplatz bei der Purkgh“, deren Gründung 1565 in einem Dokument festgehalten ist. Wieder errichtet im prächtigen Stil des Barock von Joseph Emanuel Fischer von Erlach zeigt sich die Reitschule auch heute noch.

Die Ursprünge dieser außergewöhnlichen Dressur Reitkunst selbst liegen im militärischen Bereich. Später hat der Adel seine kostbaren Pferde zur Schau gestellt um sich unter Gleichgesinnten aber auch in der Damenwelt zu präsentieren. Bis ein Pferd diese hohe Kunst der Dressur beherrscht, vergehen viele Jahre, denn erst im Alter von vier Jahren werden sie an diese Arbeit gelernt und sind im Alter von 10 Jahren mit der Ausbildung fertig. Wie ein Ballettensemble tanzen die weißen Pferde, die als schwarze Fohlen zur Welt kommen und erst im Lauf der ersten Lebensjahre weiß werden. Ein Hengst darf gerne schwarz (oder dunkelbraun) bleiben, denn der soll Glück bringen!

Die leichten und spielerischen Bewegungen mit ihrer besonderen Eleganz waren Inspiration für die Porzellanmanufaktur Augarten. Der Bildhauer Albin Döbrich hatte eine sehr starke Affinität zu den Lipizzanern – er studierte sie und ihre Bereiter sehr gründlich und schuf exzellente und sehr aufwendige Figurengruppen. In den Jahren 1926 und 1927 entstanden Trab, Courbette, in den Pilaren, Levade und Piaffe. Die Künstlerin Karin Jarl-Sakellarios ergänzte von 1925 bis 1937 die Spanischen Reiter aus Porzellan. Pferde haben für die Künstler der Porzellanmanufaktur im Allgemeinen einen großen Reiz, neben den Statuetten der Spanischen Reitschule entstehen auch naturalistische Pferdefiguren wie der steigende Araberhengst oder das barocke steigende Pferd. Die Herstellung der Porzellanpferde erfordert viel Erfahrung mit dem Material Porzellan aber auch künstlerisches Geschick. Da die Figuren aus mehreren Teilen bestehen – ein Spanischer Reiter aus bis zu 70 Einzelteilen – muss der Porzellanformer diese gießen und noch feucht mit Porzellanschlicker garnieren (wie der Fachterminus für das Zusammenkleben lautet). Erst dann folgt der erste Brand, die Glasur, der Glattbrand und die naturalistische Malerei. 

Als verfeinerter Anspruch an den künstlerischen Ausdruck eines Pferdes hat sich die hohe Reitkunst entwickelt, welche allerdings die freiwillige Mitarbeit des Pferdes voraussetzt. "In den Pilaren" stellt eine gewaltfreie Lernmethode dar, die Antoine de Pluvinel (1555-1620) unter Louis XIII. mit Hilfe von Pilaren (spanisch: Säulen) erfand.

Enwurf: Prof. Albin Döbrich, 1925

商品の詳細

サイズ
23,5 cm
重量
1,35 kg
0112101596
新規商品
Product added to wishlist
Your cookie settings

This store asks you to accept cookies for performance, social media and advertising purposes. Social media and advertising cookies of third parties are used to offer you social media functionalities and personalized ads. Do you accept these cookies and the processing of personal data involved?

Necessary cookies
Necessary cookies help make a website usable by enabling basic functions like page navigation and access to secure areas of the website. The website cannot function properly without these cookies.
Cookie name Provider Purpose Expiry
PrestaShop-# www.augarten.com This cookie helps keep user sessions open while they are visiting a website, and help them make orders and many more operations such as: cookie add date, selected language, used currency, last product category visited, last seen products, client identification, name, first name, encrypted password, email linked to the account, shopping cart identification. 480 hours
Statistic cookies
Statistic cookies help website owners to understand how visitors interact with websites by collecting and reporting information anonymously.
Cookie name Provider Purpose Expiry
collect Google It is used to send data to Google Analytics about the visitor's device and its behavior. Track the visitor across devices and marketing channels. Session
r/collect Google It is used to send data to Google Analytics about the visitor's device and its behavior. Track the visitor across devices and marketing channels. Session
_ga Google Registers a unique ID that is used to generate statistical data on how the visitor uses the website. 2 years
_gat Google Used by Google Analytics to throttle request rate 1 day
_gd# Google This is a Google Analytics Session cookie used to generate statistical data on how you use the website which is removed when you quit your browser. Session
_gid Google Registers a unique ID that is used to generate statistical data on how the visitor uses the website. 1 day
Content not available