Thomas Feichtner gestaltet für Augarten Porzellanobjekte in moderner Ausführung

Show filters

Industrial Design verbindet sich hier mit der klassischen künstlerischen Gestaltung von Porzellan

Thomas Feichtner wurde 1970 in Brasilien geboren. Nach seiner Schulzeit in Düsseldorf, Deutschland, absolvierte er die Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz, Österreich, an der er wenige Jahre später auch lehrte.

Nach Beendigung des Studiums Industrial Design startete er sein eigenes Designbüro. Thomas Feichtner gestaltete zunächst Investitionsgüter und zahlreiche Produkte für die österreichische Sportindustrie und wurde mit internationalen Designpreisen, wie dem wie IF-Designaward, dem Designpreis Schweiz, dem Cannes Lion (Nomination), dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland, dem reddot designaward, dem European Design Award und dem Josef Binder Award ausgezeichnet. Neben seiner Tätigkeit als Produktgestalter für Head, Tyrolia, Fischer und Blizzard arbeitete Thomas Feichtner auch im Bereich der visuellen Kommunikation etwa für Swarovski Optik, Adidas Eyewear oder den britisch-israelischen Designer Ron Arad.

Nach seinen frühen Erfolgen als Industrial Designer distanzierte sich Thomas Feichtner von einem rein zweckgebundenen Designverständnis. Im Vordergrund seiner Arbeiten standen nunmehr die künstlerischen Aspekte und der experimentelle Zugang zu Design.

Auf der Suche nach einer unabhängigen Arbeitsweise abseits von Globalisierung und Massenproduktion entwarf er Produkte für traditionelle Handwerksbetriebe wie J&L Lobmeyr, Neue Wiener Werkstätten, Wiener Silber Manufactur, Wiener Porzellanmanufaktur Augarten und Stamm und verwirklichte freie Projekte in Kooperation mit Vitra und FSB.

Es folgten internationale Ausstellungen in der Triennale di Milano, der Nationalgalerie in Prag, der Biennial of Industrial Design in Ljubljana, dem Design Center Stuttgart, der Gansevoort Gallery in New York, der Design Week in Tokyo sowie dem MAK, Museum für angewandte Kunst in Wien. Seine Arbeiten fanden Eingang in verschiedene Designsammlungen. Thomas Feichtner ist Professor für Produktdesign an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel, Deutschland. Gemeinsam mit seiner Frau Simone lebt und arbeitet er in Wien.

7 Produkte